Casio E-Piano Vergleich

Casio E-Piano Vergleich

Nachfolgend finden Sie die Ergebnisse unserer online Recherche!

ProduktBewertung** 
Casio PX 150
Casio PX 150
4 Sternezum Vergleich
Casio AP 450
Casio AP 450
3 Sternezum Vergleich
Casio CDP 120
Casio CDP 120
3 Sternezum Vergleich

Casio AP-450 BK Celviano

Casio AP-450 TestDas E-Piano der Marke Casio zählt zu den Produkten der Mittelklasse. Dadurch ist es eine lohnenswerte Anschaffung für Anfänger ebenso wie für Klavierspieler die sich eher der fortgeschrittenen Liga zu ordnen lassen.

Der Klang und dessen authentische Qualität schafft eine vergleichbare Basis mit einem Klavier oder auch einem Flügel. Zudem überzeugt das Casio AP-450 BK Celviano auch auf der optischen Ebene. Damit Sie sich selbst ein Bild, von diesem Produkt, machen können, haben wir das Produkt in verschiedenen Kategorien verglichen.

Klang und Funktionen

Da, dass Casio AP-450 Bk Celviano, durch seine Größe für bis zu zwei Klavierspielern ausgelegt ist, sind auch Duette ohne Probleme spielbar. Damit Sie, das richtige Maß, zwischen hartem und weichem Klang finden können, ist das E-Piano mit 88 Tasten ausgestattet.

*Hier zur Empfehlung: Yamaha P-45B*

Diese sind mit einer Tri-Sensor skalierten Hammermechanik II ausgestattet. Damit die hohe Klangqualität zustande kommt, wurde das E-Piano mit einer 156-fachen Polyfonie und einer Air-Klangerzeugung ausgestattet. Wenn Sie eine authentische Klangfarbe wünschen, die der eines Flügels nahekommt, sollten Sie den Deckel des E-Pianos öffnen.

Damit Sie sich mit dem Produkt vertraut machen können, stehen Ihnen 60 Übungsstücke zur Verfügung ebenso wie 18 Klangfarben. Wenn Sie besondere Klangeffekte wünschen, sollten Sie Reverb x 4 oder Chorus x 4 zu schalten.

Sie haben die Möglichkeit die den Ton über die 3 Fußpedale zu variieren. Die Pedale haben die identischen Funktionen, die Sie auch bei einem normalen Klavier innehaben. Somit sind die Funktionen der Pedale: Dämpfer, Leise, Sostenut ebenso wie die des Halbpedals.

Bedienung und Ausstattung

Casio E-Piano 450Zunächst kann das E-Piano der Firma Casio auf der optischen Ebene punkten. Denn dieses Produkt macht einen edlen und stabilen Eindruck.

Dieser erste Gedanke wird durch die Ebenholztastatur noch bestätigt. Auch das schwarz des Rumpfes und die Möglichkeit den Deckel des E-Pianos zu öffnen betonen das hochwertige Designe. Dadurch, dass auf dem Pult mehrere Notenhefte Platz finden, ist der Komfort sehr hoch.
Damit Sie das gespielte abrufen können wurde ein Abspielgerät eingebaut. Dieses nimmt die von Ihnen gespielten Stücke auf und kann sie auf Ihren Wunsch wiedergeben. Damit Sie Ihre Werke sammeln können ist ein USB-Port in das E-Pianos eingebaut.

*Hier zur Empfehlung: Yamaha P-45B*

Darüber können Sie das E-Piano mit dem Pc verbinden. Sie haben aber auch die Möglichkeit die Stücke direkt auf einem USB-Stick zu speichern. Dafür müssen Sie nur einen USB-Stick in den Port des E-Piano AP-450 BK Celviano eingeben. Das E-Piano speichert Ihre Musikstücke dann automatisch auf diesem Medium ab. Zudem gibt es die Möglichkeit, zwei Kopfhörer anzuschließen.

Dadurch können Sie Duette leichter meistern. Um Ihnen das Spielen noch angenehmer zu machen, wurde ein Metronom eingebaut. Dieses hilft Ihnen, Ihr Tempo beim Spielen zu kontrollieren. Das Metronom kann individuell eingestellt werden. Grade das Metronom, kann in der Praxis überzeugen.

Fazit

Das Casio AP-450 BK kann in vielen Punkten überzeugen. Die Optik ist ebenso beeindruckend wir die hochwertige Verarbeitung. Aber auch die übersichtliche Bedienung und die hohe Klangqualität sprechen für dieses Produkt.

Casio PX-350 Privia Vergleich

Obwohl die Firma Casio auf dem Markt eher eine Nebenrolle spielt, kann das Casio PX-350 überzeugen. Zwar bietet der Hersteller die Reihen Privia und Celviano schön länger an, aber ein Erfolg war der Firma dadurch nicht beschienen. Das soll sich mit den neuen Modellen ändern.

Sieben Modelle bringt Casio diesen Herbst auf den Markt die konkurrenzfähig sind. Technologisch hat sich einiges getan aber auch im Bereich er der Tastatur und des Klanges setzt Casio auf Neuerungen. So erhält das Casio PX-350 Privia eine komplett neue Tastatur ebenso wie eine Klangerzeugung.

Fazit

Dieses Modell der Firma Casio eignet sich ebenso für den Heimgebrauch wie auch für den Auftritt auf der Bühne. Das Digitalpiano ist zwar sehr kompakt aber dennoch leicht. DigitalpianoDennoch muss der Spieler nicht auf Qualität verzichten. Die Tastatur, die in diesem Modell eingebaut wurde ist zwar leichter gewichtet aber feinfühlig spielbar.

Der Klang eines Flügels, der durch die Air-Klangerzeugung zustande kommt, ist nicht ganz so überzeugend wie bei den Casio-Topmodellen aber für die Preisklasse des Produktes durchaus überzeugend.

Eine variable Spielbarkeit kommt durch die zahlreichen Klangfarben, die integrierte Begleitautomatik mitsamt Rhythmus -Editor und eine umfangreiche MIDI-Recordingfunktion. Besonders komfortable ist die Aufnahmefunktion, die es Ihnen ermöglicht Ihre Werke direkt auf einem Stick zu speichern.

Abschließend lässt sich sagen, dass es der Firma Casio gelungen ist, konkurrenzfähig zu werden. Denn die vielfachen Funktionen, die dieses Modell bietet werden zu einem unschlagbaren Preis angeboten. Dadurch ist dieses Modell eine lohnenswerte Anschaffung.

Casio CDP-130

Casio Kompaktpiano Test

Durch eine gewichtete Klaviertastatur und verschiedene Halleffekte, ist dieses Instrument besonders geeignet für Einsteiger oder Menschen, die in einer Band spielen.
Die Tastatur ist mit 88 Hammertasten ausgestattet, die über eine Anschlagdynamik verfügen. Dadurch wird eine höhere Spiel Variabilität gewährleistet. Zudem kann dieses Produkt durch aus als kompakt beschrieben werden. Denn es hat die Maße 1322x129x286 mm ein Gewicht von 11,4 Kilogramm. Es wurden zwei Lautsprecher integriert die eine Leistung von 8 Watt haben. Dadurch ist die Lautstärke ausreichend für den heimischen Gebrauch.
Bei diesem Produkt können Sie zwischen 10 Klangfarben wählen, die sich wie folgt aufteilen:

  • 2x Flügelklänge
  • 3x E-Piano-Klänge
  • Cembalo
  • Vipraphon
  • Streicher
  • 2x Orgelsounds

Casio CDP-130 TestUm den Komfort und die Alltagstauglichkeit zu erhöhen, wurde ein Kopfhöreranschluss eingebaut. Das ermöglicht es Ihnen, zu jeder Tages- und Nachtzeit zu musizieren, ohne jemanden dabei zu stören.

Leider verfügt dieses Produkt nur über einen Anschluss für ein Sustain-Pedal. Aber Sie haben die Möglichkeit, dieses E-Piano, mit dem PC zu verbinden. Diese Funktion ist über einen USB to Host Anschluss geben.

Fazit

Das Piano punktet vor allem durch seine schlanke und kompakte Form. Die Tastatur und die Klangqualität, ebenso wie die Klangfarbe, reichen für Anfänger aus.

Casio Privia PX-135- Portables Digitalpiano im Vergleich

Casio Portable E-Piano TestFest steht, es muss nicht immer ein E-Piano von bekannten Marken sein. Denn das Produkt von Casio verfügt ebenso , wie ein Top-Stagepiano, über einen massigen Sound. Denn bei dem Casio Privia PX-135 hat Casio einfach ein paar Flügelklänge in ein gut zu transportierendes Gehäuse integriert. Auch die 88 Tastatur ist eingebaut worden. Und das Beste an diesem neuen Modell von Casio, ist der Preis.

Fazit

Wenn Sie ein tolles digitales E-Piano haben möchten, ohne tief in die Tasche greifen zu müssen, sind Sie mit dem Produkt von Casio gut beraten. Ein ansprechender Flügelsound und eine hochwertige Tastatur komplettieren das Gesamtpaket, das Ihnen mit dem Casio Privia geboten wird. Somit ist es auch wunderbar als Zweitinstrument oder für einen Probenraum geeignet.

ProduktBewertung** 
Casio PX 150
Casio PX 150
4 Sternezum Vergleich
Casio AP 450
Casio AP 450
3 Sternezum Vergleich
Casio CDP 120
Casio CDP 120
3 Sternezum Vergleich

Casio Seite

zurück zum E-Piano Vergleich 2016