Ein Ständer erleichtert vieles im Leben

E-Piano mit Ständer im Vergleich – Erkenntnisse einer online Recherche

E-Piano mit StänderDas Yamaha P-45 kommt mit nur den wichtigsten Features daher und kann überzeugen. Mit dem praktischen Ständer sind Sie jederzeit einsatzbereit für das nächste Konzert.

Ob Einsteiger oder Fortgeschrittene, dieses Instrument wird man schnell verstehen und perfekt einsetzen können. Es bietet schon etwas mehr, als das Vorläufermodell Yamaha P-35. Es ist solide verarbeitet, hat einen perfekten Klang, ist schnell zu verstehen und hat viele technische Neuerungen zum Vergleich mit dem Vorgänger.

So soll es ja auch sein, wenn es ein neues Gerät gibt. Lesen Sie den folgenden Vergleich, um sich selbst ein gutes Bild machen zu können:

Das E-Piano Yamaha P-45 mit USB-Anschluss

88 Tasten mit Hammermechanik Ganz so groß ist der Unterschied nun nicht, aber eine Neuerung zum Beispiel ist der USB Anschluss, während das Gehäuse nicht anders ausschaut.

Das die Klänge nicht verändert wurden, ist nur schlau, denn somit bietet sich ein perfektes Gerät.

Aber es gibt die 64-stimmige Polyphonie, die Hammermechanik und die Möglichkeit, das Instrument sowohl als Heimpiano und Stagepiano einzusetzen.

*zum E-Piano mit Ständer: Yamaha P-45B*

Inklusive Keyboardständer kann das E-Piano überzeugen

88 Tasten mit Hammermechanik bietet das E-Piano, wenn man es genau festlegen möchte. Es wird ein gutes Spiel ermöglicht. Die Tastatur lässt sich gut bespielen und ist für Anfänger ebenso perfekt, wie für Fortgeschrittene, denn die Tastatur lässt sich gut kontrollieren.

Auch schön ist, dass sich die Anschlagdynamik in Soft, Medium oder Hard einstellen lässt und man so Orgelklänge und mehr erzeugen kann. Die Graded Hmmer Standard Tastatur ist nicht neu, sie wurde schon in vielen anderen Modellen des Herstellers verwendet.

Wenn es um die Sounds geht, wird dem Nutzer viel geboten, wie 2 E-Pianos, zwei Kirchenorgeln, Streicher, 2 Cembali und ein Vibraphon. Auch ein Hall ist zuschaltbar, was neu ist im Vergleich zum Vorgänger und so kann man gleich vier Effekttypen einsetzen.

Das Yamaha P-45- Piano mit Hocker

Keyboardständer mit HockerMit dem Yamaha P-45 ist man zu jeder Zeit mobil, weil es sich um ein transportables Digitalpiano mit Hocker handelt handelt. Entweder kann man es mit einem Keyboardständer nutzen oder auf einen Tisch legen.

Es ist ein Stagepiano, ebenso ein Homepiano. Dank der 11 kg ist dieses Stage Piano nicht schwer zu transportieren und es macht Freude, es immer mit sich zu tragen.

Da das P-45 einen guten Klang bietet, weil die Lautsprecher nicht nur an der Unterseite zu finden sind, sondern auch nach unten abstrahlen, ist es noch lohnender, dieses Musikinstrument mit sich zu führen. Bei dem Kauf bekommt man einen Sustain-Fußtaster und auch noch ein Notenpult dazu.

*zum E-Piano mit Ständer: Yamaha P-45B*

Hochwertige Tasten für das Spielerlebnis

Klavierständer

Außerdem gibt es noch einen Knopf für den Sound. Mit dem Taster kann man dann auch noch Tasten der Tastatur nutzen, um Einstellungen vorzunehmen. Diese Tasten kann man sich aber sehr leicht merken, so dass man nicht laufend in die Bedienungsanlage schauen muss.

Auch bei den Anschlüssen hat sich der Hersteller nur an das Wichtigste gehalten. Es gibt den Kopfhöreranschluss, der auch als Audioausgang benutzt werden kann. Dann gibt es den USB Anschluss und einen Anschluss für das Pedal.
Schlicht, einfach und doch voller Funktionen. So gibt es den Dual-Modus mit zwei Klängen übereinander. Man kann zwei Tastaturen nutzen und hat so immer etwas für ein Duo zur Hand. Auch 20 Songs hat das Instrument zu bieten.

PRO:
• Ständer ist höhenverstellbar
• das Stage Piano ist nicht nur kompakt, sondern auch leicht und transportabel
• Die Tastatur ist sehr gut und allgemein wird ein guter Flügelklang geboten
• Der USB-Anschluss ist äußerst praktisch

CONTRA:
•Die Qualität des mitgelieferten Pedals ist nicht ganz so überzeugend, aber es kann schnell ausgetauscht werden

Homepiano versus Stagepiano

Stagepiano auf Ständer zu montierenE-Pianos sind sehr beliebt und werden zwischen Stagepianos und Homepianos unterschieden, schon die Namen zeigen den Unterschied auf. Die einen Musikinstrumente sind leicht zu transportieren und eignen sich für die Bühne (Stage), die andern werden zu Hause verwendet.

Das Stagepiano sieht wie ein Keyboard aus und ist auch absolut nicht schwer. Mit 10-40 kg kann man es recht leicht mit sich führen und schnell auf den Ständer montieren oder auf den Tisch legen, wenn man es nutzen möchte.

*zum E-Piano mit Ständer: Yamaha P-45B*

zurück zum großen Vergleich der E-Pianos