E-Piano mit Batterie für Flexibilität

E-Piano mit Batterie im Vergleich 2022

1. Platz: Yamaha NP31

Das Design ist kompakt, leicht und schlank.

E-Piano mit BatterieDas Design des Yamaha NP31 ist kompakt, aber auch leicht und schlank. Durch den einfachen Betrieb mit Batterie können Sie es überall mitnehmen, einfach aufstellen und losspielen.

Batteriebetrieb oder Netzadapterbetrieb

Das NP31 kann mit Netzteil verwendet werden oder im Batteriebetrieb, was maximale Mobilität ermöglicht. Die Batterie läuft 6 Stunden (Referenzdaten des NP30).

Graded-Soft-Touch-Tastatur

Es verfügt über 76 Tasten mit Klaviergröße. Die Gewichtung ist der eines echten Klaviers nachempfunden, so dass die tiefen Tasten einen schwereren und die hohen Tasten einen leichteren Anschlag haben. Dennoch ist der Anschlag weich, so wie es bei digitalen Keyboards für Anfänger üblich ist.

*Zum E-Piano mit Batterie: Yamaha NP-31*

Preset-Songs für Klavier

Außerdem enthält es Voice-Demo-Songs und Spieldaten für Klavier-Songs. Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen, wenn Sie zuhören.

„Advanced Wave Memory (AWM) Stereo Sampling“

Advanced Wave Memory (AWM) Stereo SamplingBeim AWM handelt es sich um ein Sampling-System, das Klang und Ausdruck eines echten Flügels imitiert, und zwar durch die hervorragenden Wave-Daten. Durch die Verwendung vieler Wellenformen erzeugt es einen einzigartigen und reichhaltigen Klang.

Eingebautes Stereo-Lautsprechersystem

Das Instrument ist sehr leicht und hat einen soliden Klang. Dies verdankt es seinem hocheffizienten Verstärker. Es hat 6 Watt pro Kanal und ist dadurch immer und überall sofort einsatzbereit.

Auto Power Off Modus

Dieser Modus spart Strom. Nach der vorher eingestellten Zeit (z. B. 30 Minuten) schaltet es sich bei Nichtbenutzung automatisch ab. Dadurch wird die Laufzeit der Batterie deutlich verlängert und unnötiger Stromverbrauch vermieden.

*Zum E-Piano mit Batterie: Yamaha NP-31*

2. Platz: Yamaha NP-V80

Yamaha NP-V80Dieses Instrument hat einen guten E-Piano Sound. (Auf jeden Fall Voice Nr. 11 ausprobieren!) Deswegen habe ich es gekauft, obwohl ich mir über die schlechte Qualität der Tastatur im Klaren war. Ich wollte ein Instrument, das ich gut transportieren kann und ein gutes Stage-Piano mit Hammermechanik wiegt doppelt, wenn nicht sogar viermal, so viel wie dieses.

Aber es ist völlig ausreichend, wenn man es schnell mal einpacken und in den Hauskreis mitnehmen will, um ein paar Praise-Songs zu begleiten, und dabei nicht zu schwer tragen will. Für Zuhause möchte ich mir ein anständiges Instrument kaufen, z. B. ein Yamaha CP5. Oder ich sehe mir die neuen Instrumente von Roland (RD700NX und FP7F) mal an.

strombetrieb u.a.Das NP-V80 kann auch mit Batterien betrieben werden, wodurch die lästige Suche nach einer freien Steckdose wegfällt. Wenn in Zimmerlautstärke gespielt wird, scheppert oder klirrt nichts unangenehm. Die Lautsprecher werden von einem Metallgitter geschützt.

Ein Midi-Eingang ist leider nicht vorhanden. Deswegen konnte ich mein altes Kawai CA600 nicht mal schnell anschließen und über dessen Holzstastatur spielen. Zuerst alles über USB-Kabel an den Computer anzuschließen, ist mir zu aufwändig.

Dennoch ist der E-Piano Sound, weswegen ich dieses Instrument kaufte, wirklich schön. Sogar schöner als bei manchen Stage-Pianos, die doppelt so viel kosteten. Allerdings hat es ein deutliches Velocity-Switching. Die akustischen Klavier-Sounds sind nicht allzu schlecht, aber an das Spielen der Tastatur muss man sich erst gewöhnen.

Die Bedienungsnote liegt im mittleren Bereich (3 Sterne) und gilt nur für die Tastatur. Ansonsten lässt sich das Instrument intuitiv bedienen.

*Zum E-Piano mit Batterie: Yamaha NP-31*

3. Platz: KROSS – MUSIC WORKSTATION

Mobiles Synthesizer-Keyboard, das über erstaunliche Features verfügt

Mobiles Synthesizer-KeyboardDas KROSS ermöglicht die Nutzung seines vertrauten Kreativsystems, man kann über alle erstellten Songs und Sounds verfügen, ganz egal wo, sei es auf einer Bühne oder auf offener Straße.

Schöner Sound

Es verfügt über eine große Fülle hervorragender Features und Sounds und ist dennoch ein praxisnahes und mobiles Performance-Instrument. Es hat einen Audio-Recorder und einen vielseitigen Mikrofon-Eingang. Für den Betrieb unterwegs sind sechs AA-Batterien dabei. Es ist technisch und stilistisch perfekt ausgearbeitet. Damit setzt KROSS einen neuen Standard für Music-Workstations.

Highlights

• Geringes Gewicht (61-Tasten-Modell wiegt 4,3 kg, 88-Tasten-Modell wiegt 12,4 kg)
• Flexibler Batteriebetrieb mit 6 x AA Batterien
• Großes Soundarsenal mit allen Musikstilen, doppelt so viel PCM-Speicher wie seine Vorgängermodelle
• Der gewünschte Sound kann mit Sound Selector schnell gefunden werden
• Es hat eine Favorites-Funktion für 64 Sounds oder Songs mit One-Touch-Zugriff, was ideal für Live Performances ist
• Hervorragende Qualität von Drumsounds, E-Piano und Piano
• Professionelle EDS-i Sound Engine, wobei 7 Effekte zur gleichen Zeit genutzt werden können
• Eingangsbuchse für externe Mikrofon- oder Audiosignale
• Stereo-Audiorecorder, der esang und Performances aufnimmt oder overdubbt
• Step Sequencer
• 16-Spur MIDI-Sequencer, Arpeggiator und Drumtrack
• Quick Layer/Split-Funktion, damit die maximale Flexibilität gewährt bleibt
• USB-Port für den Anschluss an DAW-Systeme oder Computer
• Schönes Design in Schwarz und Rot

*Zum E-Piano mit Batterie: Yamaha NP-31*

Zurück zum Vergleich der E-Pianos 2022